12.11.2017 - Kirchweihgottesdienst „60 Jahre Friedenskirche“

Vor 60 Jahren - Die Friedenskirche ist fertiggestellt!

Den offiziellen Kirchweihgottesdienst feiern wir am 12. November 2017 um 10.15 Uhr. Es ist genau der 10. November, der Geburtstag Martin Luthers, an dem sich die Einweihung der Friedenskirche zum 60. Mal jährt. Darum soll am Sonntag darauf der offizielle Kirchweihgottesdienst gefeiert werden. Alle Chöre und Musikgruppen unserer Gemeinde wollen mitfeiern. Wir haben auch unsere lutherische Partnergemeinde aus Jawor / Jauer in Polen eingeladen. Im Anschluss an den Gottesdienst soll es einen großen Gemeindeempfang geben.

Schöne Nutzungsmöglichkeiten des flexibel bestuhlbaren Gebetsraumes

September 2013 - Gebetsraum mit voller Bestuhlung

Januar 2014 - Stellwände und "Raum der Begegnung"

Dank der neuen Bestuhlung ist unsere Friedenskirche jetzt sehr variabel nutzbar. Die Stühle können zahlenmäßig nach Bedarf aufgestellt und mit rechteckigen oder konischen Zwischenbrettchen zu geraden oder gerundeten Reihen verbunden werden. Alle nicht benötigten Stühle lagern in nützlichen Stuhl-Abstellräumen. Fahrbare Stellwände dienen als Regale für die Gesangbücher und bilden gleichzeitig eine leichte Abtrennung zum "Raum der Begegnung". Hier stehen Tischgruppen zu unterschiedlicher Nutzung bereit (z.B. Kindergottesdienstarbeit, Konfirmandengruppen etc.).

 

 

Sommer 2013 - Umbau Friedenskirche mit Spendenaktion "Mein Kirchenstuhl"

Aus dem Gemeindebrief Sommer 2013

Während der Umbauzeit - Gottesdienste im Großen Saal

Unsere Friedenskirche zum Thema "Barrierefreier Kirchenkreis"

Die offizielle Eröffnung der umgebauten Friedenskirche konnte zum Abschluss der kreiskichlichen Visitationswoche fristgerecht am 29. September 2013 in einem Festgottesdienst gefeiert werden.
Die wichtigsten Umbauarbeiten waren: Wegfall gefährlicher Stufen - Renovierung altes WC - Einbau Zusatz-WC - Einbau von Stuhllagern - neue Heizschlangen im Boden - eine Küche im renovierten Presbyterraum ...

Eine Fotostrecke der Umbauarbeiten finden Sie unter Informationen - Bildergalerien.

Der helle Kirchraum ist nun stufenfrei und flexibel bestuhlbar. Ein Teil der bisherigen Kirchenbänke kam auf die Empore und in Altarnähe stehen jetzt an "normalen" Sonntagen ca. 120 Stühle. Für "große Gottesdienste" mussten aber über 300 Sitze angeschafft werden. Für deren Finanzierung bitten wir nach wie vor sehr um Ihre Mithilfe.  Auch kleine Summen helfen und mit 100 Euro sponsern Sie einen Kirchenstuhl. Sie können bar spenden oder überweisen an: Ev. Kirchengemeinde Letmathe, Konto 180 690 54, Sparkasse Iserlohn, BLZ 445 500 45, Stichwort "Mein Kirchenstuhl". Natürlich ist eine Spendenquittung möglich. Die Pfarrer und das Presbyterium danken Ihnen sehr herzlich. 

 

 

Informationen über unsere Friedenskirche in Letmathe

Ich bin die Tür; so jemand durch mich eingeht, der wird selig werden und wird ein- und ausgehen und wird Weide finden. (Johannes 10, 9)

2012 Hauptportal mit Kirchturm

2012 Kirchturm mit Leuchtkreuzen

Das Chorfenster am Altarraum

Ein Luftbild der Friedenskirche

Abendmahlsgerät von 1875 aus der "Alten Kirche"

10.11.1957 Schlüsselübergabe: Pfarrer Kramer, Präses Wilm, Architekt Gottschalk

Mit diesen Worten schloss Herr Pfarrer Walter Kramer am 10.11.1957 die Türe unserer neuen Letmather Friedenskirche auf - am Kirchweihetag, dem Geburtstag Martin Luthers.

Der Bau einer größeren Kirche war seinerzeit nötig geworden, denn die "Alte Evangelische Kirche" war nur sehr klein und die Gemeinde durch Flüchtlinge und Vertriebene stark gewachsen (von 1945: 2500 auf 1955: 4700 Gemeindeglieder). Daher sollten der Name "Friedenskirche" und der 1959 eingeweihte Gedächtnisraum neben dem Haupteingang auch zur Integration der vielen Flüchtlinge dienen.
Das Ganze war ein finanzieller Kraftakt, an dem viele Menschen beteiligt waren. Der damalige Jungmütterkreis putzte die Kirche, Letmather Familien stifteten Kanzel und Altar und die Frauenhilfe das hängende Altarkreuz. Der CVJM spendete den Taufstein, Kindergarten und Kindergottesdienst die Taufschale, das Mädchenwerk zwei Altardecken. Hinzu kamen 2 Leuchter aus der jetzigen Albert-Schweitzer-Grundschule (Infos aus dem 208-Seiten-Buch "Erinnern und Versöhnen", das Sie gerne im Gemeindebüro und im Laden "Dies & Das" erwerben können).

Das 32 Meter lange und 12 Meter breite Kirchenschiff bietet inklusive Empore ca. 600 Sitzplätze. "Er ist unser Friede", das Leitmotiv der Grundstein-Urkunde, zieht sich durch die gesamte Kirchengestaltung. Zum Beispiel beim Fisch-Türöffner, bei den Konturzeichnungen der Barmherzigkeit auf der massigen Tombaktür und beim Chorfenster, welches das Gotteslamm, die Taufe Jesu und das Brotbrechen des auferstandenen Christus mit den Emmaus-Jüngern als Hinweis auf die Sakramente Taufe und Abendmahl zeigt.
In einem Gottesdienst zur Jahreslosung 1993 "Christus ist unser Friede" konnten die 1992 geschaffenen Holzreliefs im Säulengang vorgestellt werden. 1996 wurde das ehemalige Altarbild der "Alten Kirche" restauriert und auf der Empore angebracht. Hinzu kam auch der Schriftzug "Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit" (Hebräer 13, 8). Dieser stand ehemals im Chorraum der "Alten Kirche" und ist heute auf der Brüstung der Empore zu lesen.
Die Friedensleuchter-Weltkugel neben dem Taufstein wurde in der Osternacht 2001 eingeweiht.

Der letzte Satz aus der Urkunde zur Grundsteinlegung am 23. Juli 1955 lautete: "Wir bitten Gott, dass die Gemeinde, die sich in diesem Haus zu seinem Dienst versammelt, unter der frohen Botschaft des reinen und lauteren Evangeliums von der Rechtfertigung und Versöhnung in Christo Jesu, unserem Herrn, zu allen Zeiten mitten in der Angst in dieser Welt in den treuen Händen des guten Hirten sich geborgen wissen darf, von dem wir mit seinem Apostel bekennen: Er ist unser Friede." (Epheser 2, 14)

Das 40. Kirchjubiläum in 1997 wurde durch einen Staffellauf von Ost-Berlin nach Letmathe und das 50. Jubiläum in 2007 durch eine Fahrrad- und Busfahrt nach Polen gekrönt. Beide Aktionen waren ökumenisch ausgerichtet für Frieden, gegen das Vergessen und für Versöhnung. In der letzten Phase waren stets ungezählte Letmather laufend, fahrend oder erwartend mit dabei.
    

 

 

 

Gemeindebüro Friedensstr. 13

58642 Iserlohn-Letmathe - Skizze

Tel. 02374-2033, Fax -506993

Mail: is-kg-letmathe@kk-ekvw.de

Sprechzeit: Die-Fr 10-12 Uhr

Do auch von 13-17 Uhr

Sonntagsgottesdienste

Friedenskirche, Friedens-
straße 13, 58642 Iserlohn
 
10:15 Uhr Gottesdienst 
(am 2. SO mit Abendmahl)
11:30 Uhr Kindergottesdienst

letzter Sonntag im Monat:
11:30 Uhr Familiengottesdienst
18:00 Uhr Abendgottesdienst
(ersetzt 10:15 - Gottesdienst)

Kreuzkapelle, Rosenstr. 38, 58642 Iserlohn-Stübbeken
09:00 Uhr Frühgottesdienst
am 1. Sonntag/Monat

Tageslosung

Klick auf Ev. Kirchenkreis Iserlohn zur Ansicht der Tageslosung